ROBIN-HOOD-Sommerlager 2018 in Waldhambach
Am 14. Juli machten sich 33 Elsener Pfadfinder aus allen Stufen mit 4 Leitern für 8 Tage auf ins Bezirkslager des Bezirks Paderborn nach Waldhambach an der südlichen Weinstraße.
Auf dem Zeltplatz wurde Robin Hood vom Sheriff von Nottingham gefangen genommen und es drohten den insgesamt 300 Pfadfindern grüne Strumpfhosen, wenn es ihnen nicht gelingt, Robin zu befreien. In zahlreichen Spielen und einer Ausbildung zum ehrenwerten Knappen konnten Goldmünzen und -nuggets erspielt werden, um damit am letzten Tag Robin frei zu kaufen.
Der Zeltplatz lag in einer Schneise zwischen zwei Wäldern mit wunderbarem Blick auf die Madenburg in etwa 2 km Entfernung, die somit auch beliebtes Wanderziel einiger Gruppen war. Bei durchschnittlichen 30° C bot der Wald ausreichend Schatten und die Spülen am Waschhaus reichlich Wasser für diverse erfrischende Schlachten. Die älteren Stufen brachen am Dienstag und Mittwoch zu ein- und zweitägigen Hikes auf, das sind Wanderungen mit Übernachtungen nur mit dem nötigsten Gepäck. Einige Teilnehmer konnten dabei ihre Grenzen ausloten, einige konnten sie sogar überschreiten – nicht nur aufgrund der Wetterbedingungen zollt ihnen Respekt!

 

Nachdem die Kinder und Jugendlichen Erfolge im Bogenschießen erzielen konnten und zahlreiche Rätsel gelöst und damit ausreichend Gold erspielt hatten, konnte Robin am letzten Tag gerettet werden. Zur Feier des Tages gab es ein Festmahl mit Spanferkel vom Grill! Die tolle Atmosphäre, mit 300 Pfadfindern gemeinsam zu essen und zu feiern, ist unbeschreiblich schön. Der Abend klang dann mit verschiedenen Vorführungen der Kinder und Gesang am knisternden Feuer aus.

Für viele Kinder unseres Stammes war es das erste große Zeltlager und alle haben es toll gemeistert. Wir freuen uns schon auf das nächste Sommerlager mit hoffentlich wieder so vielen Elsener Teilnehmern!